Harald Ille

I Love You sign under face of man artwork

Wir suchen Dich! …nicht.

Irgendwann muss einer Person die genialste Stellenanzeigenformulierung überhaupt eingefallen sein. Irgendwas Integratives, das sich total teambildend und wertschätzend anhört. Sowas auf Augenhöhe, sowas mit „Wir“ und „Du“, sowas Partnerschaftliches halt. Kurz soll es sein, drei Wörter – so auf den Punkt wie „Wir schaffen das!“ oder „Ich liebe Dich!“ oder „Ja, ich will!“. Also, den …

Wir suchen Dich! …nicht. Weiterlesen »

Nach unten treten, das ist Kabarett.

Wann hat das eigentlich angefangen, dass Kabarett nach unten tritt? Dass das Kabarett, statt der „Obrigkeit“ auf die Finger zu schauen und heftig auf diese draufzuklopfen, jetzt den normalen unschuldigen Mitmenschen als Zielobjekt verachtet? Oder, schlimmer, auf die ärmeren und weniger klugen verächtlich herabschaut? Sich über sie lustig macht – weil es garantiert einen Lacher …

Nach unten treten, das ist Kabarett. Weiterlesen »

Harald im Seminar

Das Gute – eine Falle?

Okay, ich bin hoffnungslos naiv. Ich möchte nämlich in einer Welt leben, die Stück für Stück besser wird. In der mir Menschen einen freundlichen „Guten Morgen!“ zunicken. In der mich Kolleginnen und Kollegen als Menschen schätzen und Vorgesetzte hin und wieder loben und sich bedanken. In der Empathie und Wertschätzung ganz nebenbei und unprätentiös eine …

Das Gute – eine Falle? Weiterlesen »

Jute statt Plastik

„Jute statt Plastik“. Stand auf dem Beutel, den meine Blockflötenlehrerin Ute immer dabei hatte, wenn Sie zum Blockflötenunterricht kam. Neben irgendwelchem Krimskrams hatte sie die Blockflötennoten in diesem Beutel. Jedes Mal, und irgendwie erinnere ich mich an sie vor allem deshalb, weil ich mich an diesen lustigen Beutel mit dieser kryptischen Botschaft erinnere. Ich war …

Jute statt Plastik Weiterlesen »

[[:de:[:de:[:de:Benutzer:Ralf Roletschek|RalfR|[:de:[:de:Benutzer:Ralf Roletschek|RalfR]] → BIENE braucht Hilfe]] [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], from Wikimedia Commons

Selbstfahrungsgruppe

Sitze mal wieder im Zug. Neuer Doppelstock-IC, der aussieht wie ein RegionalExpress, im Gegensatz zu den rotlackierten Nahverkehrszügen aber momentan eine technische Störung am Triebfahrzeug hat. Technik, die begeistert. Letzte Woche bin ich mit einem „klassischen“ IC von Frankfurt nach Heidelberg gefahren. Der Zug steht fahrplanmäßig schon rund eine Stunde vor Abfahrt am Gleis und …

Selbstfahrungsgruppe Weiterlesen »

Elisabeth Schwarzhaupt bei ihrer Vereidigung im Bundestag 1961

Elisabeth Schwarzhaupt, Vorreiterin der Frauenbewegung

Heute am 7. Januar ist in Frankfurt die kleine Elisabeth zur Welt gekommen. Okay, nicht direkt heute, sondern am 7. Januar 1901. Kaum jemand kennt sie noch, was sehr schade ist. Und kaum jemandem wird ihr Lebenslauf etwas sagen. Denn Elisabeth war eine Frau, die anderen Frauen den Weg in die Politik geebnet hat. Sie …

Elisabeth Schwarzhaupt, Vorreiterin der Frauenbewegung Weiterlesen »

kisspng-quantum-mechanics-theoretical-physics-science-mathematics-5ab8e22d56d807.7465945215220659653557

Die Ästhetik des Hässlichen

Ich mag Physik, aber ich habe keine Ahnung davon. Dass beides einträchtig zusammengeht, ist eine der großen Paradoxien meines noch so jungen Lebens. Ich mag Physik als Beitrag zur Philosophie: Wer sind wir, und wenn ja, warum eigentlich? Was hält das Innerste zusammen und warum expandiert doch alles? Warum begann alles mit einer Inflation, was …

Die Ästhetik des Hässlichen Weiterlesen »

Rheindelta bei Fussach

Birder unter sich / KW52

Meine Freundin ist sehr tierlieb. Wenn sie eine Winkelspinne sichtet, greift sie zum Glas und stülpt es liebevoll über das verwunderte Tier. Und dann setzt sie es liebevoll an die frische Luft. Sie ist auch schon immer gerne in den Zoo gegangen, um sich dort rumtigernde Tiger, gemütliche Riesenschildkröten und echte Been-too-Wrongs anzusehen, die auf …

Birder unter sich / KW52 Weiterlesen »

ernstzunehmende Bahn

Kurze Wege

Natürlich ist die Bahn ein tolles Unternehmen. Im Winter ist hin und wieder  geheizt, es gibt bei größeren Verspätungen ein klein wenig Schmerzensgeld zurück, wenn man den Papierkram überlebt, und manchmal kommt man tatsächlich entspannt am Zielort an. Was will Pendler eigentlich mehr? Ich pendele die nächsten Wochen vom schönen Heidelberg ins schöne Nürnberg. Und …

Kurze Wege Weiterlesen »